Aktuelle Entwicklungen in Westafrika

Aktuelle Entwicklungen in Westafrika

Es passiert derzeit so vieles in Westafrika, dass ich nicht in der Lage bin zu allen wichtigen Entwicklungen einen Blogbeitrag zu scheiben, obwohl sie die Aufmerksamkeit auf jeden Fall verdient hätten. Sozusagen als „Kompromiss“ hier eine kurze Auflistung der wichtigsten Ereignisse dieser Woche mit Links zu weiterführenden Informationen.

  • Guinea: Im Südosten Guineas kam es vergangene Woche zu ethnischen Auseinandersetzungen zwischen den ethnischen Gruppen der Guerzé (einheimische, vorwiegend christlich und animinsitsche Gruppe) und der Konianké (muslimische, „zugewanderte“ Gruppe), die mindestens 58 Tote und 160 Verletzte forderten.  Mehr Infos bei der taz
  • Togo: Nach lange andauernden politischen Auseinandersetzungen zwischen Regierung und Opposition wurde letztendlich doch noch ein politisches Abkommen geschlossen, und die Parlamentswahlen können morgen ohne Boykott der Opposition von statten gehen. Dennoch bleibt die politische Lage angespannt und es lohnt sich auf jeden Fall, die Wahlen genauer zu beobachten. Mehr dazu bei African Arguments (engl.)
  • Mali: Und noch eine wichtige Wahl steht an: in Mali, das sich seit dem Militärputsch und der Eroberung des Nordens durch die Islamisten Anfang 2012 in der Krise befindet, soll am Sonntag, den 28. Juli ein neuer Präsident gewählt werden. Die Abhaltung der Wahlen zum jetzigen Zeiten ist bei vielen Experten umstritten, viele argumentieren, dass das Land noch nicht wieder dazu bereit ist, an die Urnen zu gehen. Weitere Hintergründe gibt es bei Think Afrika Press (engl.)